Titel: Logo von www.vermittlungswissen.de

Newsletter 01/2013
Vermittlungswissen.de

 

Die Themen:

 

1.    Hilfsmittel: Mustereingliederungsvereinbarungen ab 20.01.13 online

2.    Berufs- und Bildungskunde: Neues Internetangebot zur Pflegeausbildung

3.    Arbeits- und Ausbildungsmarkt: Diskussionspapier des BiBB - Alternative Szenarien der Entwicklung von Qualifikation und Arbeit bis 2030

4.    Recht: Einlösung von Vermittlungsgutscheinen nicht mehr ohne Zertifizierung möglich

5.    Kompetenzen und Fachwissen: Für die Seminare der Weiterbildungswoche der HdWM in Mannheim endet demnächst die Anmeldefrist

 

Hinweis:

Der Newsletter der Internetpräsenz www.vermittlungswissen.de informiert Sie über Neuerungen auf der Internetseite und will auf interessante Informationen und Hilfsmittel für die Arbeit von Beratungs- und Vermittlungskräften am Arbeitsmarkt aufmerksam machen.
Ihr Abonnement für den Newsletter können Sie jederzeit unter
http://53252741.de.strato-hosting.eu/cgi-data/newsletter/abo_form.html beenden.

 

 

1. Hilfsmittel: Mustereingliederungsvereinbarungen ab 20.01.13 online

 

Die Arbeitsagentur muss und die Jobcenter sollen mit ihren Kunden Eingliederungsvereinbarungen im Sinne eines für beide Seiten verbindlichen Plans für die Eingliederung in Arbeit abschließen. Die Vereinbarungen müssen sowohl rechtssicher als auch individuell auf den Einzelfall zugeschnitten sein. Zudem sollten sie für den Adressaten nachvollziehbar formuliert sein. Unter Vermittlungswissen.de werden zum 20. Januar 19 Muster aus der Praxis eingestellt, die hier Formulierungsvorschläge bieten sollen. Weitere folgen.

 

Link (ab 20.01.13): http://www.vermittlungswissen.de/Downloads/eingliederungsvereinbarung/

 

 

2. Berufs- und Bildungskunde: Neues Internetangebot zur Pflegeausbildung

 

Das Angebot unter www.altenpflegeausbildung.net ist Teil der Initiative Ausbildungs- und Qualifizierungsoffensive Altenpflege“ von Bund, Ländern und Verbänden. Neben Informationen zu Ausbildung und Förderung, finden sie hier ganz praktische Hilfsmittel, wie zum Beispiel:

·         Gesetzestexte

·         Publikationen

·         Verzeichnis von Pflegeeinrichtungen und Altenpflegeschulen

·         Kontaktdaten von Beratern, die regional über die Pfelegeausbildung beraten

 

Link: http://www.altenpflegeausbildung.net

 

 

3. Arbeits- und Ausbildungsmarkt: Diskussionspapier des BiBB - Alternative Szenarien der Entwicklung von Qualifikation und Arbeit bis 2030

In dem Papier wird die Entwicklung des Arbeitskräftebedarfs und -angebots bis zum Jahre 2030 anhand von vier Szenarien beschrieben. Dabei wird untersucht, inwieweit eine steigende Nachfrage nach höher qualifizierten Arbeitskräften, eine Steigerung des Exports, die Umsetzung bildungspolitischer Ziele und ein ausgeglichener Wanderungssaldo den zukünftigen Arbeitsmarkt verändern könnten.

  
Link: http://www.bibb.de/veroeffentlichungen/de/publication/show/id/6986

 

4. Recht: Einlösung von Vermittlungsgutscheinen nicht mehr ohne Zertifizierung möglich

 

Seit dem 1.1.2013 können die Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine als Nachfolger des Vermittlungsgutscheines nur noch durch solche Vermittler eingelöst werden, die sich nach AZWV haben zertifizieren lassen. Ausnahmen sind nicht vorgesehen. Private Vermittler können nunmehr zudem auch andere Integrationsleistungen erbringen, müssen sich und die jeweilige Maßnahme hierzu allerdings ebenfalls gesondert zertifizieren lassen.

Fachkräfte in den Agenturen und Jobcenter sollten bei der Sachbearbeitung daher immer einen Zertifizierungsnachweis einfordern.

 

Link: www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/HEGA-Internet/A04-Vermittlung/Dokument/HEGA-11-2012-VA-Massnahmen-bei-einem-Traeger-private-AV-Anlage.pdf (insbesondere S. 10!)

 

 

 

5. Kompetenzen und Fachwissen: Für die Seminare der Weiterbildungswoche der HdWM in Mannheim endet demnächst die Anmeldefrist

 

Die Hochschule für Wirtschaft und Management (HdWM) in Mannheim hat sich im Bereich Weiterbildung auf die Schwerpunkte Integration, Vermittlung und Beratung am Arbeitsmarkt spezialisiert. Für folgende Seminare sind noch Plätze zu vergeben. Einige Seminare sind im Weiterbildungsstudiengang Integrationsmanagement anrechenbar. Die HdwM räumt Preisnachlässe ein, sofern mehrere Seminare belegt werden.

22./23. Februar:

·         Kommunikation und Beratung I: Grundlagen

·         Interkulturelle Kompetenz am Arbeitsplatz Speziell: „Effektive Beratung der Zielgruppe Zuwanderung im Jobcenter"

25./26. Februar:

·         Ermessensausübung in der Beratungs- und Vermittlungspraxis

·         Networking, Case Study und Coaching – Elementare Grundlagen für das Fall- und Integrationsmanagement

27./28. Februar:

·         Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen (SGB IX) – inkl. Grundlagen des Schwerbehindertenrechts und Disability Management

·         FbW-Basics – Grundlagen der Weiterbildungsförderung nach SGB II und III

1./2. März:

·         Fallmanagement I: Grundlagen

·         Berufs- und Bildungskunde sowie Tätigkeitsanalyse

04./05 März:

·         Übergang Schule in den Beruf - Zielgruppe U25

 

Link zu allen Modulen der Weiterbildungswoche als PDF:
 www.bildungsmarkt-sgb2.de/data/547/dokumente/Weiterbildungswoche_Februar2013.pdf 

 

 

 

Ein Projekt mit Unterstützung der

 

 

Impressum: www.vermittlungswissen.de/impressum.htm

Kontakt: info@vermittlungswissen.de

Newsletter bestellen / abbestellen: http://53252741.de.strato-hosting.eu/cgi-data/newsletter/abo_form.html